Plattform Rechtsberatung startet Patenschaftsprojekt ertebat für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Tirol

Die Plattform Rechtsberatung – FÜR MENSCHEN RECHTE freut sich über den Projektstart von ertebat – Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Gemeinsam mit dem BIWAK des SOS-Kinderdorfes in Hall und yo!vita des Roten Kreuzes in Fiecht, zwei Tiroler Wohngemeinschaften, ermöglicht das Projekt ertebat im Jahr 2016 den Aufbau von bis zu 30 Patenschaften. Die Kernaufgabe des vom Land Tirol geförderten Projekts ist die Bildung von Freundschaften und Netzwerken zwischen Pat*innen und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen durch gemeinsame Freizeitaktivitäten. „Das Netzwerk von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen besteht größtenteils nur aus ihren Wohngruppen sowie der Schule. Durch den Kontakt zu Pat*innen wird das soziale Umfeld der jugendlichen Flüchtlinge bereichert“ erklärt Bettina Schmidt, Projektkoordinatorin von ertebat. „Zusätzlich unterstützen Pat*innen die Jugendliche auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und erleichtern ihnen den Start in das Erwachsenenleben“ so Schmidt weiter.
„Die Plattform Rechtsberatung ist die Tiroler Organisation, die sich für die gesellschaftliche Gleichbehandlung von Menschen auf der Flucht einsetzt. Wir sind überzeugt, dass Begegnungen das Zusammenleben bereichern, weil Gespräche auf Augenhöhe mit Geflüchteten geführt werden und nicht über sie“, erläutert Irene Pilshofer, Geschäftsführerin der Plattform Rechtsberatung – FÜR MENSCHEN RECHTE die Gründe der Organisation das Projekt zu beginnen.
Für Personen, die an Patenschaften interessiert sind, findet am Donnerstag, den 7. April 2016 um 19 Uhr ein Informationsabend im Plenarsaal der Stadt Innsbruck statt. Zusätzlich gibt es für Unternehmen, Gemeinden und Einzelpersonen auch die Möglichkeit das Projekt ertebat als Projektpat*innen zu unterstützen, indem sie ihr Wissen und ihre Netzwerke anbieten oder einen finanziellen Beitrag leisten. Bei Interesse bitte um Anmeldung und Kontaktaufnahme mit der Projektkoordination.

Projektkoordination
ertebat – Patenschaften für
unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Bürgerstraße 21 / 1. OG, 6020 Innsbruck
Mag.a (FH) Bettina Schmidt, MA
T.: 0681 107 505 57
E.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!