151210 Tag d Menschenrechte 021

 

Am Internationalen Tag der Menschenrechte 2015 veranstaltete die Plattform Rechtsberatung - FÜR MENSCHEN RECHTE mit der Unterstützung eines breiten Bündnis von Tiroler NGOs eine leuchtende Kundgebung in der Landeshaupstadt Innsbruck. 

Unter dem Titel § Menschen § Rechte § Leuchten § gingen rund 150 Teilnehmer*innen zusammen mit Vertreter*innen von NGOs und begleitet vom animierenden Street Noise Orchestra mit Lichtern, Lampen und Leuchten für Menschen Rechte auf die Straße. Sie erinnerten Passant*innen und Zuseher*innen an die Notwendigkeit der Einhaltung und Wahrung der international anerkannten Rechte ALLER Menschen- unabhängig ihrer nationalen, sozialen, politischen, geschlechtlichen oder wie auch immer zugeschriebenen Zugehörigkeit. Der Slogan FÜR MENSCHEN RECHTE brachte so Manche*n dazu, sich dem Umzug anzuschließen.

Die Prozession nahm Ausgang am belebten Franziskanerplatz mit einem wärmenden Konzert des Innsbrucker Street Noise Orchestra. Unsere Mitarbeiterinnen der Plattform Rechtsberatung - FÜR MENSCHEN RECHTE verlasen die leicht aktualisierte Präambel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und machten auf ihre Wichtigkeit und Bedeutsamkeit vor dem Hintergrund aufmerksam, dass europäische Staaten die Verbindlichkeit einiger Menschenrechte im Dezember 2015 bis auf Weiteres aussetzten. 

Die beiden in Innsbruck wirkenden Autoren Markus Opoku und Willi Giuliani lasen im Rahmen der Abschlusskundgebung an der Innsbrucker Annasäule, dem Herzen der vorweihnachtlichen Einkaufsbummelei, aus zwei kritisch mahnenden Texten und riefen uns in Erinnerung, dass allgemeine Menschenrechte keine Selbstverständlichkeit sind. 

Wir bedanken uns bei allen unterstützenden Organisationen, namentlich: Street Noise Orchestra Innsbruck, Ankyra - Zentrum für Interkulturelle Psychotherapie, Verein Frauen aus allen Ländern, Initiative Minderheiten Tirol, Diakonie Flüchtlingsdienst Tirol, Unabhängige Rechtsberatung Tirol, Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft - AEP, Plattform Bleiberecht, Freedom Seekers, Friedensforum Innsbruck, TIGRA - Tiroler Gesellschaft für rassismuskritische Arbeit, Projekt FLUCHTpunkt -Hilfe, Beratung, Intervention für Flüchtlinge, ZeMIT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol, Resilienz- Aktionsbewegung für soziale Verantwortung, Kinder- und Jugendbüro Innsbruck, Lebenshilfe Tirol, InfoEck - Jugendinfo Tirol und allen weiteren Kolleg*innen, die uns begleitet haben sowie den 150 Demonstrierenden und den beiden Autoren, die trotz Kälte für ihr Recht der Versammlung und freien Meinungsäußerung einstanden! 

Anbei ein paar weitere Eindrücke von § Menschen § Rechte § Leuchten § sowie die Texte der beiden Autoren zum nachlesen:

151210 Tag d Menschenrechte 030151210 Tag d Menschenrechte 032151210 Tag d Menschenrechte 039151210 Tag d Menschenrechte 066151210 Tag d Menschenrechte 071151210 Tag d Menschenrechte 061151210 Tag d Menschenrechte 049 mehr Fotos ansehen

Menschenrechte_Markus_Opoku.pdf

Stoppt_die_Demonstration_Willi_Giuliani.pdf