Weltflüchtlingsfest 2014 - UMBRELLA MARCH INNSBRUCK

Auch heuer hat die Initiative Bleiberecht (Zusammenschluss von über 30 Organisationen) wieder einen Umbrella March und ein Fest zum Weltflüchtlingstag in Innsbruck organisiert. Über 250 Personen haben am Umbrella March teilgenommen und somit deren Unterstützung für Flüchtlinge sichtbar gemacht.

Im Hauptaugenmerk des heurigen Weltflüchtlingstages stand die Situation von Flüchtlingen aus Syrien. Dabei wurde vor allem auf die langen Wartezeiten im Asylverfahren aufmerksam gemacht. Aufgrund der verzögerten Aktenbearbeitung des Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (u.a. zuständig für die erstinstanzliche Entscheidung im Asylverfahren) kommt es derzeit zu mehrmonatigen Wartezeiten bevor überhaupt eine Einvernahme (inhaltliches Interview) durchgeführt wird.

Die Initiative setzt sich zudem für die Öffnung des Arbeitsmarktes für AsylwerberInnen sowie für einen uneingeschränkten Zugang zu Bildung und Sozialleistung ein.

Hier ein Artikel zum Weltflüchtlingstag auf orf.at

weltflütagweltflütag1weltflütag3weltfütag2

Bilder @Shaw Arts