Podiumsgespräch mit Menschenrechtsaktivist Gabriele del Grande

Im November 2014 war der italienische Journalist und Aktivist Gabriele del Grande in Innsbruck zu Gast. Im Rahmen einer Vortragsreihe war del Grande zu einem Podiumsgespräch zum Thema "Illegal aber legitim - Solidarisch mit Menschen auf der Flucht" im Haus der Begegnung. 

Gabriele del Grande zählt in Europa zu den führenden Menschenrechtsaktivisten im Bereich der illegalen Einwanderung und ist Gründer und Autor von Fortress Europe, einem Blog über die Opfer an den europäischen Grenzen - so verwundert es nicht, dass der Veranstaltungssaal bis auf den letzten Saal gefüllt war. Mehr als 200 Interessierte waren gekommen, um del Grandes Berichte über die rigorose Abschottungspolitik der EU und seine verschiedenen persönlichen und tiefgreifenden Erfahrungen mit Opfern zu hören. Mit seinem neuen Filmprojekt: "An der Seite der Braut" (io st con la sposa), welches er ebenfalls an diesem Abend vorstellte und in dem er mit einer Gruppe syrischen und palästinensischen Flüchtlingen getarnt als Hochzeitskonvoi von Italien nach Schweden fährt, übt er unkonventionelle Kritik an der Flüchtlings- und Asylpraxis Italiens und Europas und versucht, sich diesem Zustand entgegenzustellen.

Die Veranstaltung wurde von der Plattform Rechtsberatung in Kooperation mit der Plattform Bleiberecht, dem Italien-Zentrum der Universität Innsbruck und dem Forschungsschwerpunkt Kulturelle Begegnungen - Kulturelle Konflikte organisiert sowie gefördert von: Jugend in Aktion Austria, GPA -djp Tirol, ÖGB Tirol und dem Renner Institut Tirol.